— abgelegt unter:
Sponsored Post
Deutschlandweit schießen neue Unternehmen aus dem Boden. Doch in dem Hype lauern viele Gefahren: Etliche Gründer haben zwar große Ideen – aber wenig Ahnung von rechtlichen Fragen. Darum überstehen auch nur wenige das erste Jahr. Dabei wäre die Lösung so einfach...
Selbstmanagment
Alle berufstätigen Mütter können wahrscheinlich sofort bestätigen, wie schwierig der Spagat zwischen Job und Mutterdasein manchmal werden kann. Und trotzdem würden die meisten beide Rollen in ihrem Leben nicht missen wollen. Um einen reibungslosen Tagesablauf zwischen Kindergarten und Büro zu ermöglichen, müssen viele Zahnräder perfekt ineinander greifen.
Praktische Hinweise für Unternehmer
Während bei monatlichen Reportings Abläufe eingespielt sind, ist der Jahresabschluss von Unternehmen eher eine Einmalaktion ohne wirkliche Routine. In der Folge kommt es oft zu Verzögerungen, Fehler treten häufiger auf. Dabei bietet der Jahresabschluss einen detaillierten Überblick über das Geschäftsjahr inklusive aller wichtigen Kennzahlen wie Eigenkapitalquote, Personalintensität, Working Capital oder Cash Flow – und enthält alle Rückstellungen des Unternehmens. Wer als Geschäftsführer an dieser Stelle systematisch vorgeht und Standards entwickelt, spart Zeit und Geld.
Gesellschaft im Wandel
In einer Zeit des immer schneller ablaufenden gesellschaftlichen Handelns werden neue Möglichkeiten gesucht, um größere Vernetzung mit Zufriedenheit der Beteiligten zu erlangen. Social Workplaces, die sozialvernetzten digitalen Arbeitsplätze, entscheiden mittlerweile über den Erfolg oder Misserfolg von Unternehmen.
Kündigung
Bei einer langfristigen Erkrankung eines Mitarbeiters konnte der Arbeitgeber bisher in Ruhe die Genesung abwarten, weil er außerhalb der Entgeltfortzahlung kaum Kosten zu erwarten hatte. Aber nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs, das Aufsehen erregte, verfällt der Urlaub auch bei dauerhafter Erkrankung nicht. Das zwingt Arbeitgeber unter Kostengesichtspunkten zum Handeln.
Employer Branding
Häufig werden Werbeartikel genutzt, um neue Kunden anzuwerben. Aber das Einsatzfeld von Werbeartikeln ist nicht nur die Kundenakquise und –bindung, sondern auch das Personalmarketing. Hier zeigen sie ein zumeist unterschätztes Potential.
Gut aufgestellt
Unternehmen, die sich für einen Messeauftritt entscheiden, möchten auf diesem Wege einen höheren Bekanntheitsgrad erlangen, Kundenkontakte knüpfen und intensivieren sowie den Austausch mit Geschäftspartnern fördern. Ob das gelingt, hängt zu großen Teilen davon ab, wie Sie auf der Messe in Erscheinung treten – und ist nicht zuletzt auch eine Frage der Standgestaltung.
Praktische Hinweise für Unternehmer
Während bei monatlichen Reportings Abläufe eingespielt sind, ist der Jahresabschluss von Unternehmen eher eine Einmalaktion ohne wirkliche Routine. In der Folge kommt es oft zu Verzögerungen, Fehler treten häufiger auf. Dabei bietet der Jahresabschluss einen detaillierten Überblick über das Geschäftsjahr inklusive aller wichtigen Kennzahlen wie Eigenkapitalquote, Personalintensität, Working Capital oder Cash Flow – und enthält alle Rückstellungen des Unternehmens. Wer als Geschäftsführer an dieser Stelle systematisch vorgeht und Standards entwickelt, spart Zeit und Geld.
Vorlagen Fallback Bild
Wissen Sie, wie ein Verbandbuch im Notfall richtig geführt wird? Mit unserer Praxishilfe sind Sie für den Notfall gewappnet!
Rubrik: Personal & Mitarbeiterführung
Medium: Vorlage
Dateiformat: IconPDF document
Dateigröße: 74.3 kB
Vorlagen Fallback Bild
Bei der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen ist es oft unvermeidbar, betriebsinterne Daten weiterzugeben. Sichern Sie sich und Ihre Daten dabei ab: Schließen Sie mit der anderen Firma eine Geheimhaltungsvereinbarung!
Rubrik: Organisation & Unternehmensführung
Medium: Mustervertrag
Dateiformat: IconMicrosoft Word Document
Dateigröße: 57.0 kB
Vorlagen Fallback Bild
Das Franchising ist als neuere Vertragsform weder im Bürgerlichen Gesetzbuch noch im Handelsgesetzbuch ausdrücklich gesetzlich geregelt. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen rechtssicheren Vertrag mit allen wichtigen Details zu schließen.
Rubrik: Organisation & Unternehmensführung
Medium: Mustervertrag
Dateiformat: IconMicrosoft Word Document
Dateigröße: 109.0 kB
Vorlagen Fallback Bild
"Der Kunde ist König" - getreu diesem Motto möchten Sie eine Veranstaltung als Feedbackplattform für Ihre Kunden organisieren. Wir haben das perfekte Einladungsschreiben für Sie!
Rubrik: Marketing & Vertrieb
Medium: Musterschreiben
Dateiformat: IconMicrosoft Word Document
Dateigröße: 71.0 kB