— abgelegt unter:
Erfolgreich bewerben
Immer öfter erwarten Unternehmen, dass Bewerbungen auf ihre Stellenangebote per E-Mail erfolgen. Bevor Sie jedoch schlicht Ihre vorhandenen Bewerbungsunterlagen einscannen, sollten Sie sich mit den Besonderheiten dieses Kommunikationswegs vertraut machen.
Kreativitätstechniken
Edward de Bono, ein britischer Psychologe, entwickelte diese Methode Mitte der 80er-Jahre. Sie wird seitdem weltweit in vielen Unternehmen eingesetzt, um sich Problemen systematisch aus unterschiedlichen Perspektiven zu nähern. Da sich unsere Meinungen und Ansichten im Lauf der Zeit verfestigen, können sie uns daran hindern, neue Möglichkeiten und Aspekte gebührend wahrzunehmen.
Projektemanagement
„Erstens kommt es anders und zweitens als man plant!“ Diese Aussage trifft besonders auf das Projektmanagementgeschäft zu. In Unternehmen und Konzernen konkurrieren zahlreiche Projekte um Ressourcen und Management-Aufmerksamkeit. Mitarbeiter versuchen die Projekte synchron mit operativen Prioritäten zu bearbeiten. Große Reibungsverluste, hohe Besprechungszeiten und schädliches Multitasking sowie eine dünne Ressourcenverteilung sorgen dafür, dass fast alle Projekte zu spät fertig werden oder nur ein Teil der versprochenen Leistungen geliefert wird. Antworten auf die Frage, wie es gelingt, mit denselben Ressourcen signifikant mehr Projekte fertigzustellen, gibt Uwe Techt (www.vistem.eu), Autor des Buches „Projects that flow“ (www.projectsflow.de).
Zuverlässigkeit, Agilität und Hochgeschwindigkeit sichern den Erfolg
Die Realität in (Multi-)Projekt-Unternehmen ist erschreckend: Projekte überschreiten Termine und Kosten oder liefern eingeschränkte Funktionen und Qualität. Wirtschaftliche Schäden sind die Folge, die auf die beteiligten Unternehmen, deren Kunden und nicht zuletzt oftmals auch auf die Allgemeinheit drastische Auswirkungen haben. Immer wieder zeigt sich, dass die Schwierigkeiten hausgemacht sind: Etablierte Kennzahlen und Managementmethoden erzeugen Handlungs- und Entscheidungskonflikte, die Projekte ausbremsen.
Karrierechance für Techniker
Heutzutage ist es nicht mehr so leicht, sich in einer Firma vom einfachen Angestellten bis in eine Führungsposition hochzuarbeiten. Der Konkurrenzdruck ist deutlich größer geworden, auch durch Konkurrenz von außen, die mit Zusatzqualifikationen, Wissensvorsprung oder einem höheren Abschluss punktet. Wer beruflich Karriere machen möchte, sollte deshalb eines nicht tun: Sich auf den eigenen Lorbeeren ausruhen. Stattdessen heißt die Triebfeder für den Karriereschub Weiterbildung.
Kündigung per E-Mail bei Internetportalen wirksam
In einer für Internetportale aufschlussreichen Entscheidung hat das LG München festgestellt, dass die Anforderungen an eine Kündigung des Nutzungsvertrages des Portals nicht zu hoch sein dürfen. Insbesondere das Erfordernis einer schriftlichen Kündigung (per Brief oder Fax) mit Pflichtangaben sei nicht zulässig. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), die ein solches Schriftformerfordernis aufstellen, seien unwirksam. Kunden und Nutzer dürfen vielmehr auch in digitaler Form, also per E-Mail kündigen.
Projektemanagement
„Erstens kommt es anders und zweitens als man plant!“ Diese Aussage trifft besonders auf das Projektmanagementgeschäft zu. In Unternehmen und Konzernen konkurrieren zahlreiche Projekte um Ressourcen und Management-Aufmerksamkeit. Mitarbeiter versuchen die Projekte synchron mit operativen Prioritäten zu bearbeiten. Große Reibungsverluste, hohe Besprechungszeiten und schädliches Multitasking sowie eine dünne Ressourcenverteilung sorgen dafür, dass fast alle Projekte zu spät fertig werden oder nur ein Teil der versprochenen Leistungen geliefert wird. Antworten auf die Frage, wie es gelingt, mit denselben Ressourcen signifikant mehr Projekte fertigzustellen, gibt Uwe Techt (www.vistem.eu), Autor des Buches „Projects that flow“ (www.projectsflow.de).
Mietverhältnis: fristlose Kündigung
Der Bundesgerichtshof hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob ein Vermieter ein Mietverhältnis kündigen kann, nachdem er eine früher erteilte Untermieterlaubnis gegenüber dem Mieter widerrufen hat, der Untermieter jedoch die Mietsache nicht unverzüglich räumte.
KARRIERE
Die Kinder sind finanziell unabhängig, das Haus ist abbezahlt und auf der Karriereleiter sind sie weit oben angekommen! Die Rede ist von Angestellten, die älter als 50 Jahre sind und jetzt noch einmal – frei von allen Verpflichtungen – eine neue Herausforderung suchen wollen.
Vorlagen Fallback Bild
"Wir verlieren Sie ungern als Kunden. Trotzdem akzeptieren wir natürlich Ihre Kündigung und bestätigen Ihnen das Ende Ihrer Mitgliedschaft zum ..."
Rubrik: Organisation & Unternehmensführung
Medium: Musterschreiben
Dateiformat: IconMicrosoft Word Document
Dateigröße: 103.0 kB
Vorlagen Fallback Bild
Ist ein Bildschirmarbeitsplatz nicht korrekt eingerichtet, kann das schwere gesundheitliche Folgen haben.
Rubrik: Erfolg & Karriere
Medium: Checkliste
Dateiformat: IconMicrosoft Word Document
Dateigröße: 64.5 kB
Vorlagen Fallback Bild
Gemütliches Beisammensein am Ende des Osterausflugs des Betriebs; Was bedeutet uns die Osterzeit? Unterstützung der besinnlichen Stimmung am Ende des Ausflugs.
Rubrik: Personal & Mitarbeiterführung
Medium: Musterrede
Dateiformat: IconPDF document
Dateigröße: 54.1 kB
Vorlagen Fallback Bild
Eine französische Geburtstagsrede zum 10-jährigen Bestehen der Firma.
Rubrik: Personal & Mitarbeiterführung
Medium: Musterrede
Dateiformat: IconPDF document
Dateigröße: 115.3 kB